Island, die Färöer-Inseln sowie Norwegen und Schweden bieten zahlreiche Möglichkeiten für unvergessliche Momente. Wir möchten Ihnen vier Highlights vorstellen.

Schnee- und Skitouren in Lappland

Im Weltkulturerbe Laponia in Nordschweden kann man den ältesten Nationalpark Europas auf Skiern erkunden. Touren starten beispielsweise im Akka-Gebirgsmassiv in Lappland, das mit seinen beeindruckenden Gipfeln als Königin Lapplands bezeichnet wird und in den Stora Sjöfallet Nationalpark führt. Aber auch Schneewanderungen sind in Lappland ein Ereignis.

Geräuschlos und mit eigener Muskelkraft geht es durch den Tiefschnee. Von kleinen Rundstrecken mit minimalen Höhendifferenzen bis zu anspruchsvolleren Wanderungen hoch aufs Fjäll. Ob auf Skiern oder mit Schneeschuhen, Lappland und das schwedische Welterbe Laponia sind ein absoluter Tipp – und das nicht nur im Winter.

Norwegens packende Naturlandschaften

Ganz oben auf der Liste der Norwegen-Highlights steht die gewaltige Felsplattform Preikestolen im Lysefjord, genauso wie die Steilkurven der Flåmbahn, die auf 864 Höhenmetern entlang spektakuläre Wasserfälle überwindet und einen in den Zauber der norwegischen Landschaft zieht.

Ein weiterer Höhepunkt ist sicher der Geirangerfjord, so einzigartig, dass er zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. An der Einfahrt zum Fjord liegt die Jugendstilstadt Ålesund, die schönste Stadt Norwegens. Die Kombination dieser beiden Höhepunkte, nur unweit voneinander entfernt, ist unschlagbar.

Der Zauber Islands

Auf einer Kreuzfahrt lernt man die Schätze des Landes kennen und inmitten wunderbarer Natur entspannen. Wie bei der Kreuzfahrt „Mystisches Island – Insel aus Feuer und Eis“: Von Bremen geht es Kurs Nordwest nach Invergordon, dem Tor zu den Schottischen Highlands und Hochmooren mit einer mystischen Atmosphäre. Sturmvögel an Steilklippen auf den weltabgelegenen Färöern, und dann nach Island mit seiner Landschaft, die immer in Bewegung ist.

Gletscher und Vulkane, Geysire, Wasserfälle und die unberührten Westfjorde versprechen unvergessliche Naturerlebnisse. Akureyri beeindruckt mit brodelnden Schlammlöchern rund um den Myvatn-See und Seydisfjördur bezaubert mit charmant bunten Holzhäusern aus der Zeit des Heringsbooms. Weiter geht es dann Richtung Bergen, das zum Bummel durch das alte Hansezentrum Bryggen verführt und unvergessliche Augenblicke garantiert.

Norwegen individuell: mit dem Mietwagen

Rundreisen in Norwegen sind ein unvergessliches Erlebnis. Für den, der jedoch nicht von einem Reiseleiter abhängig sein und das Königreich lieber auf eigene Faust entdecken möchte, eignet sich ein Mietwagen. Ein Abenteuertrip durch die Regionen Finnmark und Troms, die nördlich des Polarkreises liegen, oder das beeindruckende Nordkap, eines der beliebtesten Reiseziele Norwegens – all das ist auch mit dem Mietwagen kein Problem. Eine individuelle Rundreise mit dem Mietwagen ist ein Erlebnis mit Erinnerungsgarantie.

Egal für welches Reiseziel des Nordens Sie sich entscheiden, eins ist sicher,  Nordeuropa sollten Sie auf Ihrer „To-do-Liste“ haben.