1 Lombardei

Eine der abwechslungsreichsten Landstriche Italiens.
Hochalpine Bergdörfer, liebliches Voralpenland, phantastische Seenlandschaften mit mediterranen Parkanlagen, die schnellebige Metropole Mailand, herrliche Kunststädte und die unendlich weite Po-Ebene bieten Reisenden eindrucksreiche Ferientage. Teile des Lago Maggiore und des Gardasees sowie der Comer See, der Iseosee und der Idrosee prägen das Landschaftsbild der Lombardei und verleihen der Region einmalige Panoramen. Vor allem Sportler finden hier ein ansprechendes Terrain, das von Wassersport bis hin zu Trendsportarten fast keinen Wunsch offen läßt.

2 Emilia Romagna 

Vieles spricht für einen Urlaub in der Emilia Romagna.
Die Adriaküste mit ihren flachen Sandstränden sowie ein landschaftlich ausgesprochen reizvolles Hinterland mit einem immensen Kulturgut garantieren einen abwechslungsreichen Urlaub. Auch Feinschmecker kommen in der Emilia Romagna voll auf ihre Kosten. Es ist vor allem die Pasta in all ihren Variationen, die hier zu den kulinarischen Hauptdarstellern zählt. Diese Region ist die Heimat des weltbekannten Parmaschinkens, des viel gerühmten Parmesankäses und des Aceto Balsamico.

3 Die Marken

Die Marken gelten noch als Geheimtipp.
Sie  verzaubern Urlauber mit viel Ursprünglichkeit, charmanten Städtchen und sanfter Hügellandschaft. Die Region bietet die ganze Vielfalt Italiens mit langen Sandstränden und kleinen Badebuchten, grünen Weinbergen und gelben Weizenfeldern, silbrigen Olivenhainen und roten Klatschmohnwiesen, weiten Tälern und hohen Gipfeln von Apennin und Sibillinischen Bergen. Kunststädte wie Urbino und Ascoli Piceno sowie mittelalterliche borghi wie Corinaldo und Fano sind sehenswerte Ziele, die man bei einer Marken-Reise einplanen sollte.

4 Latium

Wenngleich selbst versierte Italienkenner mit Latium automatisch Rom assoziieren, ist die Region in der Mitte Italiens längst kein unbeschriebenes Blatt mehr in der Reiselektüre.
Reich ist die Gegend an herrlichen Landschaften, an liebenswerten Städtchen mit mittelalterlich geprägten historischen Zentren und traditionsreichen Badeorten. Mit den Pontinischen Inseln verfügt Latium sogar über ein wahrhaft idyllisches Badeparadies, das bislang noch zu den Geheimtipps auf der italienischen Landkarte zählt. So empfiehlt sich Latium all jenen, die abseits üblicher Routen Authentisches suchen, als Abwechslung versprechendes Reiseziel.

5 Kalabrien

Von zwei Meeren umspült hält die schmale Landzunge eine große Anzahl an Sehenswürdigkeiten und Attraktionen bereit.
Dies macht die Region zwischen Sohle und Spann des Stiefels gleichermaßen zu einem abwechslungsreichen Reiseziel. Die historischen, charmanten Altstädte liegen meist im Gebirge in sichererem Abstand zu den einst von Piraten heimgesuchten Küsten, während die Badezentren in günstiger Lage direkt am Meer zu finden sind. In Kalabrien wurde übrigens das so beliebte Tartufo-Eis kreiert, eine Sünde, die süß in Erinnerung bleibt.