Und mit beidem ist die Schweiz reichlich gesegnet. Kein Wunder also, dass der Tourismus einer der wichtigsten Wirtschaftszweige der Alpenrepublik ist: Von ihm hängt jeder zwölfte Arbeitsplatz ab. 

Natur- und Aktivurlaub in den Bergen

Ob im Winter oder im Sommer, die Schweiz bietet eine wunderschöne und abwechslungsreiche Natur sowie viele Möglichkeiten für einen Natur- und Aktivurlaub. Im Winter erfreuen beispielsweise die zahlreichen Skigebiete jeden Wintersportler, und in den verschneiten Dörfern und Tälern kann man romantische Spaziergänge machen.

Die schneebedeckten Hügel laden zudem zum Rodeln ein, und auf den Wiesen entstehen Schneemänner. Aber auch im Sommer gibt es viel zu entdecken, wie die Schweizer Naturparks, Wassersport auf einem der zahlreichen Schweizer Seen oder Wandervielfalt auf 60.000 Kilometern.

Das Mittelland und die Hauptstadt

Doch nicht nur die Schweizer Bergwelt hat viel zu bieten. So erstreckt sich zwischen dem Jura-Gebirge im Norden und dem Alpenhauptkamm im Süden das weite Schweizer Mittelland. Mit seinen durchschnittlich 460 Einwohnern pro Quadratkilometer ist es am dichtesten besiedelt und gleichzeitig auch wirtschaftlich am erfolgreichsten. In Zürich zum Beispiel haben Künstler, Galeristen und Designer neuen Schwung in alte Industriebrachen gebracht.

Die Schweizer Hauptstadt Bern punktet dagegen eher mit Beschaulichkeit: Der mittelalterliche Stadtkern mit den Gassen und berühmten Lauben ist ein Gesamtkunstwerk. Genf wiederum hat den Ruf, die internationalste Stadt des Landes zu sein. Hier haben viele Organisationen der Vereinten Nationen (UN) ihren Sitz. Idyllisch gelegen am Genfer See ist es das Zentrum der französischsprachigen Schweiz.

Lust auf Genuss

Urlaub in der Schweiz bedeutet gleichzeitig auch kulinarische Genüsse, denn die Schweiz ist ein Genussland. Der Einfluss der unterschiedlichen Kulturen sorgt auch im Bereich der Gaumenfreuden für eine interessante Vielfalt. Daher kann man auch nicht wirklich von einer Schweizer Küche reden, sondern eher von vielen Regionalküchen.

Jede Region hat ihre eigenen Spezialitäten. So ist das Wallis beispielsweise bekannt für sein Raclette und Zürich für sein Geschnetzeltes. Auch im Bereich süße Verführung hat die Schweiz viel zu bieten. Schweizer Chocolatiers sind Meister im Umgang mit Schokolade, sie kreierten unter anderem die Vollmilchschokolade.