Home » reisen » destination » Welcome to Malta!
destination

Welcome to Malta!

Welcome to Malta
Welcome to Malta
Foto: Olga Tselik/Shutterstock

Wer seine Fremdsprachenkenntnisse in Englisch auffrischen möchte und es sonnig und mediterran mag, liegt mit einem Besuch der ehemaligen britischen Kolonie Malta genau richtig.

Dort ist Englisch neben Maltesisch nämlich offizielle Amtssprache. Malta fasziniert mit 7.000 Jahren Geschichte und einer einzigartigen kulturellen Mischung aus mediterranen, orientalischen und britischen Einflüssen. An mehr als 300 Sonnentagen im Jahr lässt sich dort die warme Lebensart am Mittelmeer genießen.

Den Kulturliebhaber erwarten auf den maltesischen Inseln zahlreiche beeindruckende Stätten des UNESCO-Weltkulturerbes. Der Kalender ist das ganze Jahr über prall mit Veranstaltungen und Festen gefüllt.

Aktivurlauber sind auf Malta ebenfalls perfekt aufgehoben: Als Tauch- und Schnorchelparadies hat sich die vom azurblauen Meer umgebene Inselgruppe schon lange einen Namen gemacht, aber auch Surfer, Segler, Mountainbiker, Wanderer und Reiter kommen voll auf ihre Kosten.

Große Vielfalt an Orten

Zwar beträgt die maximale Entfernung zwischen zwei Punkten auf dem Archipel ungefähr 30 Kilometer. Dennoch lockt eine große Vielfalt an Orten. So ist Sliema eines der wichtigsten Zentren. In dem lebhaften Ferienort mit guter Infrastruktur finden sich zahlreiche Shops, Restaurants und Cafés entlang der schönen Promenade.

Außerdem ist die charmante Urlaubs- und Erlebnisinsel Malta aber eben auch seit Langem ein beliebtes Sprachreiseziel.

Der Nachbarort St. Julians entstand aus einem kleinen Fischerdorf rund um die Spinola Bay, in der sich noch immer ein kleiner Hafen befindet. Und in einer nur halbstündigen Fahrt mit modernen Autofähren erreicht man die sechs Kilometer entfernte Schwesterinsel Gozo. Wegen ihrer üppigen Vegetation und beschaulichen kleinen Dörfer trägt sie zu Recht den Beinamen „grünes Gozo“.

Viel Zeit nehmen sollte man sich für einen Besuch der Inselhauptstadt Valletta – eine faszinierende, barocke Bastion der Malteserritter und Europäische Kulturhauptstadt 2018.

Erholen und neue Sprachen lernen

Außerdem ist die charmante Urlaubs- und Erlebnisinsel Malta aber eben auch seit Langem ein beliebtes Sprachreiseziel und verfügt über rund 40 Sprachschulen für alle Belange vom Schul- bis hin zum Geschäfts- und Fachenglisch.

Neben den Annehmlichkeiten der Insel kann man hier also auf hohem Niveau Englisch büffeln. Gelernt wird dann zusammen mit ebenfalls sehr motivierten Schülern bei erfahrenen Muttersprachlern. Besonders Intensivkurse führen zu schnellen Fortschritten. Die Feinheiten der Sprache lassen sich zudem bei den Englisch sprechenden Maltesern direkt auf der Straße und inmitten der Kultur des Landes testen.

Und wer genug hat vom Vokabelnpauken, chillt wieder am Strand der Insel. Lernen kann doch so einfach sein.

Nächster Artikel