Home » Reisen » Golfreisen » Golfen in Südtirol
Golfreisen

Golfen in Südtirol

Golfen in Südtirol
Golfen in Südtirol
Atemberaubende Natur. Südtirol bietet Abwechslung – nicht nur beim Golfen. Foto: DiegoMariottini/Shutterstock

Von mediterran bis hochalpin, immer inmitten von traumhaften Naturkulissen – das sind die besonderen Merkmale des Golfens in Südtirol.

Südtirol liegt auf der sonnigen Alpensüdseite und ist über den Brenner mit dem Auto leicht zu erreichen. Die nördlichste Provinz Italiens vereint alpine Bodenständigkeit und mediterrane Lebensart, das UNESCO-Weltnaturerbe Dolomiten und kulturelle Vielfalt. Südtirol ist ein Land voller Kontraste und das bei 300 Sonnentagen im Jahr.

Viele erfüllte Urlaubswünsche

Wie kaum ein anderer Ort auf der Welt ist Südtirol in der Lage, viele Urlaubswünsche auf einmal zu erfüllen: mit den vergletscherten Berggipfeln im Tauferer Ahrntal, dem quirligen und mondänen Zentrum im Süden des Landes, mit dem magisch-mediterranen Meran und dem grünen Pustertal, der Genussregion Eisacktal, dem abwechslungsreichen Vinschgau und – nicht zu vergessen –  mit der unvergleichlichen Schönheit des Weltnaturerbes Dolomiten.

Kultur, Tradition, Köstliches aus der Küche, herzliche Gastfreundschaft und vor allem ganz viel Lebensfreude und Heiterkeit! Ob Sie die Tage in einem Wellnesshotel in Südtirol verbringen möchten, die Skiregionen des Landes erkunden oder Wanderungen in der einzigartigen Bergwelt unternehmen möchten, Südtirol verspricht eine Urlaubszeit, die Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Südländisches Lebensgefühl trifft alpenländische Verlässlichkeit

Südtirol verbindet südländisches Lebensgefühl mit alpenländischer Verlässlichkeit.

Auf einem relativ engen Raum von 7.400 Quadratkilometern bietet Südtirols Landschaft ein Kunterbunt an Gletschern und schroffen Bergen, liebliche Täler voll mit Apfelbäumen und Hängen voller Weinreben. Südtirol ist mit seiner reichen Geschichte und seinen bodenständigen und höchst gastfreundlichen Menschen das ideale Reiseziel für einen genussvollen Golf-Urlaub. Derzeit gibt es in Südtirol drei 18-Loch- und vier 9-Loch-Anlagen, weitere Golfprojekte stehen an.

Golfen hat Tradition

Auch historisch gesehen hat Südtirol einen nahen Bezug zu Golf, wurde doch schon im 16. Jahrhundert im Vinschgau eine Art Vorstufe vom heutigen Golf gespielt, das sogenannte „Knolbnen“. Mit einem Schlagstock wurde eine kleine Holzkugel auf ein Ziel zugetrieben, also eine Art „Polo zu Fuß“. Kein Wunder also, dass das Spiel mit Schlägern und kleinen Bällen auch in Südtirol eine Heimat und eine Tradition hat.

Geheimtipp für Golfurlauber

Südtirol gilt als Geheimtipp für Golfurlauber. Das sonnige und milde Klima, die schöne Landschaft und die lange Spielsaison zeichnen die kleinen, aber feinen Plätze aus.

Vom mediterranen südtiroltypischen Golfplatz zwischen Weinreben und Apfelbäumen in Lana über die im Mittelgebirge liegenden Anlagen Passeier und Petersberg, Kastelruth oder Pustertal bis hin zu den hochalpinen Plätzen wie Alta Badia und Karersee (Dolomiten) werden diese Anlagen allen Ansprüchen eines Golfers gerecht. Hier kann man südliches „Dolce Vita“ mit dem Golfvergnügen kombinieren.

Nächster Artikel
Home » Reisen » Golfreisen » Golfen in Südtirol
Golfreisen

Königlich golfen in Bayern

Lernen Sie „Golf-Bayern“ kennen wie nie zuvor – vom Fränkischen Weinland über den Königssee im Berchtesgadener Land bis hin zum angrenzenden Tirol und Salzburger Land.

Genießen Sie in jeder der zauberhaften Golf- und Urlaubsregionen neben aufregenden Spitzenplätzen mit ihrem einmaligen Ambiente auch das schöne Drumherum: eben genau das, was Golf erst so richtig schön macht.

Durch die Entwicklung des Golf-Sports zu einer der beliebtesten Sportarten der Welt entstanden im Laufe der letzen Jahrzehnte wunderschöne Golfplätze – auch in Bayern. Derzeit gibt es über 150 Plätze, große wie kleine. Inmitten von Wäldern oder mit Blick auf Seen oder Berge wirken Golfplätze wie grüne Oasen in ihrer Landschaft. Viele dieser Plätze versprechen Ihnen genau die Erholung und die sportliche Ertüchtigung, die Sie sich wünschen.

Zehn Plätze möchten wir Ihnen vorstellen:

GC Augsburg

15 Autominuten von Augsburg entfernt liegt der Golfclub Augsburg mit einem wunderschönen Panorama des Naturparks Westliche Wälder. Ein eingewachsener Nadel- und Laubwald umgibt die großzügig angelegten Fairways, deren Bahnen nicht besonders lang, aber eng sind. Anspruchsvoll ist der ursprüngliche Heimatplatz von Bernhard Langer aufgrund der Höhenunterschiede.

GC Bad Kissingen

Die parkähnlich angelegte Anlage begeistert Gäste und Mitglieder immer wieder. Entlang der Fränkischen Saale liegt einer der ältesten und schönsten Golfplätze in Bayern. Spektakuläre Abschläge wie am Loch 4, 8 oder 9, an dem die Saale überquert werden muss, sorgen immer wieder für Abwechslung.

GC Bergkramerhof

Etwa 25 Kilometer südlich von München liegt die leicht hügelige, von Wäldern umgebene Golfanlage Bergkramerhof. Die 18-Loch-Anlage bietet cleveres Design mit einem tollen Panorama.

GC Beuerberg

Im Bayerischen Alpenvorland liegt der Traum im Grün. Seine Beliebtheit verdankt der Meisterschaftsplatz seiner ruhigen, reizvollen Lage. Fairways sind durch alten Baumbestand und zahlreiche Wasserläufe getrennt und ziehen sich durch ein verhältnismäßig flaches und leicht mooriges Gelände. Das Spielen in Beuerberg ist für Spieler aller Handicapklassen eine Herausforderung.

GC Bodensee-Weissensberg

Die Anlage der Golfresort Bodensee AG liegt nur wenige Kilometer vom Bodensee entfernt und profitiert von dessen mildem Klima. Der Golfplatz ist von relativ engen Fairways, 96 Bunkern, erhöhten Greens und viel seitlichen wie frontalen Wasserhindernissen geprägt, was eine echte Herausforderung für jeden Golfspieler ist.

GC Feldafing

Direkt am Starnberger See liegt der GC Feldafing. Neben dem Blick auf den See hat man bei gutem Wetter auch ein wunderschönes Bergpanorama vor sich.

GC Olching

Der 18-Loch-Meisterschaftsplatz – Par 72 – in der Nähe von Fürstenfeldbruck wurde in den Jahren 1980/81 angelegt. Der Platz besticht durch einen beeindruckenden Baumbestand und präsentiert sich als Parklandschaft im Nordwesten der Landeshauptstadt.

Im Wesentlichen wird das sportliche Konzept der Anlage durch Wind und strategisch platzierte Hindernisse bestimmt. So sind neben Bunkern vor allem Seen und Teiche in das Spiel integriert, was ein durchdachtes, taktisches Spiel erfordert, um hier erfolgreich zu bestehen.

GC Schloss Egmating

Gerade einmal 27 Kilometer vom Münchner Stadtkern entfernt, in einer der schönsten Gegenden des Münchner Umlands, entstand 1992 eine Golfanlage der Extraklasse. Sattgrüne Fairways, ein atemberaubendes Alpenpanorama und traumhaft in Hügel gebettete Grüns verwöhnen Seele und Sinn eines jeden Golfers.

GC Schloss Klingenburg

Wenn man nur die Parkland-Atmosphäre als Kriterium zählen lässt, ist der GC Schloss Klingenburg mit Sicherheit mit einer der schönsten Golfplätze Bayerns. Zum Teil machen schmale Fairways, Bunker und Wasserhindernisse einem das Leben ganz schön schwer. Saftige Grüns machen diesen Golfplatz zu einer Golfdestination.

GC Wörthsee

Am Wörthsee liegt der wunderschöne Golfplatz des Golf Club Wörthsee inmitten einer ganzen Teichlandschaft. Erhöhte Abschläge und zum Teil großzügige Grüns sorgen für viel Abwechslung auf einem Golfplatz mit wunderschönem Panorama.

Tegernsee GC

Der Tegernsee GC bietet für jeden Golfer ideale Voraussetzungen. Jedoch zählt nicht nur der Golfplatz, sondern das Gesamterlebnis auf diesem wunderbaren, oberhalb des Tegernsees gelegenen Golfplatz. Die Atmosphäre am waldigen Westufer ist einmalig und die Aussicht  über den See hinüber auf den Wallberg  ein wunderschönes Panorama.

Nächster Artikel