Ein solcher Aktivurlaub in fernen Ländern, mit aufregenden Highlights und viel frischer Luft, sollte dann aber auf jeden Fall alles sein – nur nicht langweilig.

Meistens startet er dort, wo die öde Pauschaltour aufhört: außerhalb der vier Wände. Denn nur draußen, fern der touristischen Pfade, lassen sich Menschen, Tiere, Natur sowie Kultur – also Herz und Seele der jeweiligen Destination – erfahren. Motto sind dann authentische Erlebnisse, die endlich aus dem Alltagstrott reißen.

Reiseanbieter haben dafür längst verschiedene Angebote in allen Regionen der Welt im Programm. Entscheiden muss man sich vorher nur, welches Abenteuer genau man an welchem Ort erleben möchte. Nicht unwichtig ist auch die Frage, ob man eine organisierte Reise bucht – oder als Abenteuerhungriger lieber komplett allein auf eigenen Pfaden unterwegs ist.

Wunderschöne Welten

Wenn dann gleich ein ganzer Kontinent für legendäres Aussteigertum steht, dann ist das sicher Australien. Im gastfreundlichen Down Under locken zum Beispiel rote Wüstenlandschaften, aber genauso Regenwälder und menschenleere Sandwüsten. Erobern kann man diese wunderschönen Welten zu Fuß beim Wandern, mit dem Fahrrad oder Auto. Adrenalinkicks holt man sich aber auch bei Tauch- und Segeltörns oder Reit- oder Kanusafaris.
Die Welt in einem Land – so wird Südafrika häufig genannt. Denn es ist so abwechslungsreich wie kaum ein anderes. Auf ihre Kosten kommen hier Naturliebhaber und Individualreisende. Sie erleben herrliche Landschaften der Savanne und der atemberaubenden Küsten, eine aufregende Tierwelt, zum Beispiel im Kruger-Nationalpark, eine moderne Infrastruktur, wenn man selbst mit dem Fahrzeug unterwegs ist, und vor allem die Vielfältigkeit der hier lebenden Bevölkerung. Highlight für Freunde des edlen Tropfens: ein Besuch des Weinbaugebiets Stellenbosch.

Wer’s dagegen etwas entspannter mag, entscheidet sich für eine Bahnreise in Kanada und genießt die Natur von Küste zu Küste. Noch intensiver erlebt man das Land allerdings beim Wandern durch die beeindruckenden Nationalparks im Westen. Und wen es dann in weite und kaum besiedelte Regionen zieht, der wagt einen Sprung zu den Schätzen von Alaska – mit seinen gewaltigen Bergen, Steppen, Flüssen, Wäldern und Gletschern.