Home » abenteuer » outdoor » Outdoor-Abenteuer ohne die harte Tour. Die Top Glamping-Spots in Kanada für Traumurlaub in der Natur
outdoor

Outdoor-Abenteuer ohne die harte Tour. Die Top Glamping-Spots in Kanada für Traumurlaub in der Natur

Foto: Zhukova Valentyna via Shutterstock

Outdoor-Abenteuer in wilder Natur erleben ohne die harte Tour? Glamping macht es möglich! Das Zelten in luxuriöser Variante ganz ohne alle Nachteile des Campens wird in Kanada an vielen Orten angeboten. Hier kommt eine Übersicht über die wirklich tollen Spots im Ahornland, die nicht nur wegen ihrer grandiosen Aussicht garantiert für einen unvergesslichen Traumurlaub sorgen.

Parks Canada

Wofür sind die Kanadier bekannt? Natürlich für ihre Holzhäuser. Deswegen bieten auch zahlreiche Parks im Land die Möglichkeit, in einer so genannten Cabin zu übernachten. Das klingt zu langweilig? Dann sind folgende Glamping-Alternativen wirklich spannend. Wie wäre es mit einer Übernachtung ein paar Meter über der Erde in einer tropfenförmigen Ôasis? Durch die verglaste Fensterfront des MicrOcube lässt sich auch abends noch der Wald beobachten. Auf maximal zehn Quadratmetern wird hier hoher Komfort mit echter Camping-Erfahrung vereint. Für die, die es gerne größer mögen, stehen klassische Jurten oder die oTENTik-Zelte für Abenteurer bereit.

Emma Lake, Saskatchewan

Im Borealen Nadelwald von Saskatchewan treffen mongolische Traditionen auf die kanadische Wildnis. Übernachtet wird in voll ausgestatteten Jurten inmitten der Bäume. Hier zu übernachten bedeutet, unter dem Sternenhimmel einzuschlafen und morgens von den ersten Sonnenstrahlen wachgeküsst zu werden. Was einst das Zuhause von nomadischen Hirten im zentralasiatischen Raum war, ist nun ein luxuriöser Rückzugsort für Naturliebhaber.

Stephenfield Provincial Park, Manitoba

Rund eine Stunde westlich von Winnipeg im Stephenfield Provincial Park liegt eine idyllische Glamping-Oase in Seelage. In fünf geräumigen Jurten stehen jeweils vier bis fünf Schlafplätze zur Verfügung, von der privaten Holzterrasse bietet sich ein gigantischer Blick auf den Stephenfield Lake. Das Fläschchen Wein für den Abend müssen Besucher zwar mitbringen, die atemberaubenden Sonnenuntergänge sind inklusive!

Smith’s Harbour, Newfoundland and Labrador

In einem so genannten ´Ome-Zelt in Smith’s Harbour zu nächtigen, ist ein Erlebnis. Wer morgens das Zelt öffnet, blickt zwischen März und Ende Juli auf imposante Eisberge, die ganz gemächlich im Meer vorbeigleiten. Kein anderes Bett der Welt bietet diesen sagenhaften Ausblick nur wenige Meter vom Wasser entfernt. Und das Beste daran ist: Die Zelte werden vor Ort genäht und ein Teil des Übernachtungspreises fließt in die umliegenden Städte Burlington, Middle Arm und Smith’s Harbour zurück. Wenn das mal keine Win-Win-Situation ist.

Kananaskis, Alberta

Inmitten der Rockys schläft es sich prima im traditionellen Tipi zwischen Bergen und Wäldern. Wer als Kind vom Indianer-Dasein geträumt hat, kann sich diesen Traum mit einer Nacht im handbemalten Tipi verwirklichen. Von Mitte Juni bis Anfang September sind die kleinen Zelte verfügbar und bieten Platz für bis zu sechs Personen, inklusive Haustiere. Wer , Angst vor Platzmangel hat, der kann sich mit einem Trapper-Zelt jederzeit etwas vergrößern.

Kingston, New Brunswick

Romantisches Get-Away-Wochenende leicht gemacht. Hier gibt es kein WLAN, keinen Fernseher und auch keinen Handyempfang – die perfekten Bedingungen also, um die Zeit wirklich miteinander zu verbringen. Oder ideale Voraussetzungen, sich selbst zu finden. Was die Glamping-Domes der Ridgeback Lodge auszeichnet? Moderne Inneneinrichtung, hoher Komfort und einen Outdoor-Whirlpool, aus dem sich die Sterne bei Nacht beobachten lassen und der gerade bei kalten Temperaturen ganz viel Wärme schenkt.

Whitehorse, Yukon

Eine Nacht in einer Jurte im Yukon? Auf jeden Fall! Dieses Zelt ist so groß, dass es Platz für bis zu 50 Personen bietet. Wer also in großen Dimensionen denkt, der ist im Fir Yurt bestens aufgehoben. Doch das ist noch lange nicht alles, was diese Unterkunft hervorhebt: mit dem Hundeschlitten oder auf dem Rücken der Pferde (je nach Jahreszeit) ist der Fish Lake ein attraktives Abenteuerziel. Und wer das Glückslos zieht und die passende Zeit erwischt, kann sogar die Nordlichter beobachten.

Elora, Ontario

Schon mal Yoga im Mondlicht probiert? Vor allem bei Vollmond soll es ein unvergessliches Erlebnis sein. Nach dem Yoga geht es dann ins Tipi – zum Übernachten mitten im Wald. Tagsüber gibt es ein vielseitiges Action-Angebot wie Ziplining, Caving, Klettern und zahlreiche Aktivitäten auf dem Grand River. Eins steht fest: Langweilig wird es beim Moonlight-Glamping bestimmt nicht.

Qualicum Beach, British Columbia

Nein, es sind keine großen bunten Kugeln, die in den Bäumen hängen, sondern sogenannte sphärische Baumhäuser. Die sehen sehen nicht nur cool aus, sondern sind auch echt einzigartig. Eryn, Melody und Luna bieten Platz für bis zu drei Personen und befinden sich im Küstenregenwald von Vancouver Island. Durch das runde Design und die besondere Lage wirkt alles sehr harmonisch und naturverbunden – kein Wunder, dass von einer anderen Sphäre die Rede ist.

Cap Jaseux, Québec

In Saguenay am Lac-Saint-Jean in Québec kommen Natur-Freunde und Actionliebhaber definitiv auf ihre Kosten. Am Ufer des malerischen Saguenay-Fjords gelegen lockt ein Ökotourismusziel mit spektakulären Übernachtungsmöglichkeiten. Egal, ob in einem Baumhaus, Dome oder in einer schwebenden Kugel aus Glasfasern – ein Urlaub hier ist abwechslungsreich, spannend und landschaftlich beeindruckend.

LaHave Islands, Nova Scotia

Wer gerne Seafood isst, der ist hier goldrichtig! Denn dieses Glamping-Abenteuer ist nicht nur urgemütlich, liegt an einem wunderschönen Küstenabschnitt und bietet zahlreiche Möglichkeiten, die Umgebung zu erpaddeln – nein – insbesondere die Köstlichkeiten aus dem Meer der hiesigen Fischer machen diesen Glamping-Spot einmalig. Und wer noch mehr To-Dos auf der Liste braucht, der kann sich im Yoga oder Stand-Up-Paddling versuchen.

Yellow Dog Lodge, NWT

Mitten auf dem Duncan Lake und umgeben von einem malerischen Landschaftsbild bietet die Yellow Dog Lodge eine einzigartige Unterkunft an: ein schwimmendes Zelt. Wer Höhenangst hat und sich im dunklen Wald eher fürchtet, kann sich auf diesem Wasserbett entspannt zurücklehnen. Es sei denn, es droht die Gefahr seekrank zu werden. Aber mal im Ernst, dieser Glamping-Spot ist so einmalig und weitab des Massentourismus, dass sich eine Übernachtung ein einzigartiges Erlebnis ist.

Albany, Prince Edward Island

In Albany in der wunderschönen Provinz Prince Edward Island befindet sich ein Baumhaushimmel. Der Treetop Haven kann das ganze Jahr über besucht werden und die fünf luxuriösen Baumhäuschen sind perfekt für einen romantischen Urlaub mit einem Hauch Abenteuer. Ach ja, die Lage ist auch super: Direkt in den dichten Wäldern am Mount Tryon. 

Natürlich lässt sich aus Glamping auch schnell Super-Glamping machen. Wer tiefer in den Geldbeutel greift, der kann sich auf ein Campingerlebnis der ganz exklusiven Art freuen:

Outpost Co, Ontario

Allein die Anreise ist schon ein Abenteuer. Wer in Toronto ins Wasserflugzeug steigt, landet nach etwa 90 Minuten weiter nördlich auf einem See. Drumherum? Nichts! Pure Isolation im feinsten Zeltzwirn. Drei Tage und Nächte wird hier relaxt, zu sich gefunden, die Natur genossen und tief geatmet. Ach ja, es gibt nicht nur kein Netz und kein WiFi – es gibt auch keine Elektrizität. Dafür eins der hübschesten Fleckchen Erde in Kanada.

Clayoquot Wilderness Resort, British Columbia

Hollywoodstars zelebrieren hier gerne ihre Flitterwochen. Kein Wunder, denn das Clayoquot Wilderness Resort ist ein kleines, aber durchaus feines Zeltlager. Safaristyle trifft auf First Nations-Traditionen und statt der Büffel und Giraffen werden hier Orcas, Robben und Bären bestaunt. Denn das Zelt-Resort liegt im Weltnaturerbe Clayoquot Sound Biosphere Reserve. Eine Schönheitskönigin unter den Landschaften.

Nächster Artikel