Home » Sommer » VERANTWORTUNGSBEWUSSTSEIN IST EINE REISE WERT.
Anzeige
Sommer

VERANTWORTUNGSBEWUSSTSEIN IST EINE REISE WERT.

Sponsored by:
Foto: Unsplash
Sponsored by:
Foto: Unsplash

Die sehnsüchtigen Blicke in den Kalender häufen sich. Reiseführer werden bestellt, Sonnenbrillen geputzt, Badehosen gesucht. Klare Anzeichen: der Sommerurlaub steht an.

Die Freude auf den Urlaub gehört sicher zu den schönsten Freuden im Leben.

Doch in diesen herausfordernden Zeiten reist das Weltgeschehen immer ein bisschen mit: Pandemie, Klimawandel, Umweltschutz. Soll man deshalb gar nicht mehr verreisen? Nein, denn Reisen erfüllt einen Zweck, der auf der Welt nicht fehlen darf. Es verbindet uns mit Menschen, Natur und Kulturen. Wir können die eigenen vier Wände mal hinter uns lassen und neue Kraft für wichtige Taten tanken. Und wir können bewusster und nachhaltiger als früher reisen.
Wer wissen will, wie das geht, sollte sich mal die neue Koffer-Marke IMPACKT anschauen. Dieses Unternehmen wurde gegründet, um ein spezielles Augenmerk auf das Thema „nachhaltiges Reisen“ zu legen. Die Marke hat in ihren Koffern Umweltbewusstsein, hohe Qualität, stilvolles Design und faire Preise zusammen gepackt. Koffer für alle, die nachhaltiger leben und trotzdem Freude am Reisen verspüren wollen.

Die Vision nachhaltigeren Reisens beginnt bei IMPACKT schon bei der Produktion.

Anzeige

Die Koffer bestehen zu einem großen Teil aus recyceltem Post-Consumer-Plastik und werden äußerst ressourcenschonend hergestellt. Mit einem Spezialisten für das Recycling von Kunststoffen wurde eine exklusive Mischung aus recyceltem und neuem Material entwickelt. Das Ergebnis: ein sehr robuster Koffer, mit einem möglichst hohen Anteil an recyceltem Plastik.

Ein nachhaltiger Koffer bringt nichts, wenn er nur “One Way” hält.

Er soll uns möglichst auf vielen Reisen begleiten. Komponenten müssen also ausgetauscht und repariert werden können, wenn mal etwas kaputt gehen sollte. Durch das Klick & Roll-System können bei IMPACKT Koffern die Rollen einfach getauscht werden, sollte eine von ihnen mal ihren eigenen Weg gehen. Es gibt die Rollen in verschiedenen Farben. Vielleicht interessant für Veganer: IMPACKT Koffer sind es auch. Gemeinsam mit dem Partner Peta wurde der IMPACKT IP1 auf tierische Stoffe überprüft – mit einem speziellen Augenmerk auf die verwendeten Klebstoffe.

Einen nachhaltigen IMPACKT Koffer zu kaufen ist ein sinnvoller Schritt, um seinen nächsten Sommerurlaub nachhaltiger zu gestalten.

Es gibt aber viele weitere Schritte, auch danach einen Beitrag für die Umwelt zu leisten. Ein ganz einfacher Tipp: weniger einpacken. Jedes zu Hause gelassene Gramm spart Emissionen. Es gibt viele schöne Urlaubsorte auf der Welt, die es zu entdecken gilt. Wir sollten gemeinsam dafür sorgen, dass diese Orte auch in Zukunft so schön bleiben. Ein IMPACKT Koffer und eine verantwortungsvolle Reiselust sind auf jeden Fall der richtige Weg.

Anzeige
Nächster Artikel
Home » Sommer » VERANTWORTUNGSBEWUSSTSEIN IST EINE REISE WERT.
Sponsored

Bergverliebt im Zillertal

Wo kann man den Sommer besser erleben als im Zillertal! In wunderschöner Gipfelkulisse wird gewandert, genascht und nach Herzenslust genossen. Ob mit dem Bike, in Wanderschuhen, auf Actionpfaden oder in Berghütten – hier warten unvergessliche Urlaubsmomente.

Wenn der Sommer das Zillertal unter seine Fittiche nimmt, erwacht die prachtvolle Natur zum blühenden Leben.

Doch nicht nur diese: Jeder, der sich eine Auszeit vom Alltagstrubel genehmigen will, wird hier in eine Welt entführt, die Augen öffnet und Herzen höherschlagen lässt. Ob man lieber im Tal Spaziergänge unternimmt, sich in die ursprünglichsten Winkel des Naturparks wagt oder mit einer der zehn Sommerbergbahnen den zahlreichen Zillertaler Gipfeln näher kommt. Wandern, Biken, Klettern, Schwimmen, Golfen oder ein sommerlicher Gletscher-Ausflug – all das und noch vieles mehr wartet im Zillertal auf dich. Der perfekte Begleiter: die Zillertal Activcard. Diese bietet nicht nur eine freie Berg- und Talfahrt täglich, sondern auch kostenlosen Eintritt in alle sechs Freischwimmbäder im Zillertal sowie viele weitere Ermäßigungen und Sparvorteile!

Bike & Hike

Warum sich zwischen Wandern und Radfahren entscheiden, wenn man auch beides kombinieren kann? Zum Beispiel in der Ersten Ferienregion am Stoamandlweg. Da geht’s zuerst mit dem Bike zur Wedelhütte und dann zu Fuß von Marchkopf oder Wimbachkopf. In Zell-Gerlos bietet sich zunächst vom Alpengasthof Finkau aus eine Biketour durch das wunderschöne Wildgerlostal an, bis zum großen Wasserfall am Talende. Von dort geht es dann zu Fuß steil bergauf bis zur Zittauer Hütte. In Mayrhofen-Hippach führt eine idyllische Bike&Hike-Tour zunächst ins Stilluptal und dort dann zu Fuß hinauf zur Kasseler Hütte. Und wer in Tux-Finkenberg Wandern und Biken kombinieren will, dem legen wir die Tour zum Junssee und den anschließenden Aufstieg aufs Junsjoch ans Herz. 

Foto: © Zillertal Tourismus/ Tom Klocker

Weitwandern im Zillertal

Ein Erlebnis der besonderen Art ist es, von Hütte zu Hütte zu wandern und so der Natur besonders nahe zu sein. Vom atemberaubenden Panorama über kulinarische Köstlichkeiten bis zur besonderen Hüttenromantik – die Weitwanderwege des Zillertals bieten unvergessliche Eindrücke. Zum Beispiel lassen sich Weitwanderungen am Berliner Höhenweg individuell gestalten, hier sind bis zu siebentägige Wanderungen durch das Herz des Hochgebirgs-Naturparks Zillertaler Alpen möglich. Für Bergfexe empfiehlt sich die Peter-Habeler-Runde gerade heuer im Sommer besonders, wenn die Zillertaler Bergsteigerlegende seinen 80. Geburtstag feiert. Auf dieser rund 60 Kilometer langen Rundwanderung geht es mitten durch die hochalpine Landschaft am Alpenhauptkamm. Mehr als 4.200 Höhenmeter bergauf sind zu überwinden, sechs Schutzhütten warten unterwegs auf die Wanderer. 

Foto: ©Zillertal Tourismus/Kevin Ilse

Gourmagische Verwöhnmomente 

Im Zillertal wird der Urlaub zum Genuss. Neben einem außergewöhnlichen Kulinarik-Angebot am Berg bietet das Tal eine vielfältige Auswahl an prämierter Kochkunst: 150 Genusshütten, 13 Haubenküchen, 18 mit Gabeln ausgezeichnete Restaurants, zehn Tiroler Wirtshäuser und 20 mit dem AMA-Genussregion-Gütesiegel gekürte Betriebe garantieren Gaumenfreuden auf höchstem Niveau. Von traditioneller Hausmannskost bis zu exquisiter Haute Cuisine kommen Genießer im Zillertal jedenfalls voll auf ihre Kosten. Original Zillertaler Qualitätsprodukte bilden stets die Basis: Käse aus reinster Heumilch, traditionell gebackenes Brot sowie Fleisch vom Dorfmetzger oder aus eigener Landwirtschaft – verfeinert und gewürzt mit Waldfrüchten und Wiesenkräutern. Ganz nach dem Motto „Regionalität wird großgeschrieben, aber auch der Blick über den Tellerrand nicht gescheut“, hat die moderne, internationale Küche mit ihren leichten Gerichten schon längst ihren Platz im Zillertal gefunden. 

Kulinarische Erlebniswelten 

In den kulinarischen Schaubetrieben des Tals werden alle Sinne verwöhnt. Die Erlebnissennerei Zillertal bietet spannende Einblicke in Herkunft, Produktion und natürlich Geschmack ihrer hochwertigen Lebensmittel – sei es beim Heumilchkäse oder Graukäse. Wer es lieber flüssiger hat, dem sei das BrauKunstHaus empfohlen. Zillertal Bier, Tirols älteste Privatbrauerei, gibt über einen multimedial inszenierten Rundgang interessante Einblicke in die Kunst des Brauens. Den krönenden Abschluss bildet natürlich die Verkostung der Bierspezialitäten.

Anzeige

Weitere Informationen:

Informieren und Buchen auf www.zillertal.at, weitere Auskünfte unter [email protected] und Tel.: +43 (0)5288 87187

Nächster Artikel